Hotel am Domplatz - Staatspreis für Design


Entwurf, Planung und Bauleitung:
Christoph Fürst
Fotos: Architekturbüro Hohensinn
Realisierung: 2010
Umsetzung: Transparent Design Stadler
Auftraggeber: Bischöfliche Stiftung St. Severin der Diözese Linz
Bauaufgabe: 

Rauminstallation zum Thema Integration

Unten stehender Satz wurde in Lautschrift in neun verschiedene Sprachen übersetzt. Sofern man Lautschrift aussprechen kann, ist es möglich, jeden Text in jeder Sprache dieser Welt zu kommunizieren, ohne ihn zu verstehen. Die Texte können nach einem Zufallsprinzip erlöschen oder aufleuchten. Durch den Stoff verdeckt, nimmt man diese Arbeit nur im leuchtenden Zustand war. Die Architektur wird somit nur temporär verändert. Die Rauminstallation wurde auf eine sehr sensible Art in das Bauwerk integriert.

 

„Sprache ist das wichtigste Hilfsmittel für Integration.“